Zu Gast auf „Dem roten Sofa“

Professor Hans-Georg Predel von der Deutschen Sporthochschule Köln erklärt – diese Bedeutung hat regelmäßige Bewegung für die Prävention von Schlaganfall und Vorhofflimmern

Regelmäßige moderate Bewegung wirkt sich positiv auf Körper und Geist aus und beeinflusst so auch die Prävention von Schlaganfall und Vorhofflimmern. Professor Hans-Georg Predel erklärt wie wichtig sportliche Aktivität für unsere Gesundheit ist und welche Bewegungsübungen besonders gut für Schlaganfall- und Vorhofflimmer-Patienten geeignet sind.