Vorbeugung
Erstellt am 21.07.2017

Ernährungs-Special im Sommer: Mit (herz)gesunder Ernährung dem Schlaganfall vorbeugen - Teil 2

Der Sommerurlaub steht vor der Tür und mit ihm auch viele ungesunde kulinarische Verlockungen, denen wir oft nur schwer widerstehen können. Dabei ist es längst kein Geheimnis mehr, dass eine gesunde Ernährung für die Prävention von Schlaganfall und Vorhofflimmern sehr wichtig ist. Dennoch zeigen aktuelle Studien (nationale Verzehrsstudie II), dass 87,4 Prozent der Befragten in Deutschland zu wenig Gemüse essen.1 Wir verraten Ihnen Tipps und Tricks, um auch in der Urlaubszeit fit und gesund zu leben.

Auch im Urlaub mit gesunder Ernährung dem Schlaganfall vorbeugen

Ein beliebtes Reiseziel der Deutschen ist die Mittelmeer-Region. Gerade die mediterrane Küche ist bekannt für ihre Reichhaltigkeit an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie beugt nachweislich Schlaganfall und Vorhofflimmern vor.2 Aber selbstverständlich gilt das nicht für Pizza, Pasta, Tiramisu und Co. Darauf sollten sie auch im Urlaub lieber verzichten.

Eigentlich ist das ganz einfach – schon ein paar kleine Tipps und Tricks können dabei helfen, sich im Urlaub gesund zu ernähren:

  • Mit Obst in den Tag starten – Obst schmeckt in südlichen Ländern häufig noch besser als bei uns in Deutschland. Und mit etwas Naturjoghurt ist es ein gutes Frühstück, um energiegeladen in den Tag zu starten.
  • Vor dem Essen ein Glas Mineralwasser trinken ­– dann ist der Hunger nicht mehr allzu groß.
  • Abends möglichst auf Pommes und fettiges Fleisch verzichten – stattdessen auf frische Salate oder einheimische Speisen wie gebratenen Fisch oder Gemüse zurückgreifen.

Wer sündigt, muss sich bewegen!

Die gute Nachricht: Kleine Sünden lassen sich beispielsweise durch mehr Bewegung ausgleichen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem ausgiebigen Spaziergang am Strand? Wer frühmorgens direkt nach dem Aufstehen losgeht, kann nicht nur die frische Meeresluft, sondern auch die Ruhe am (noch) leeren Strand genießen – die kleine kulinarische Sünde vom Vortag ist dann schnell passé.

Weitere Informationen zur herzgesunden Wirkung der mediterranen Küche und Tipps zur Schlaganfallprävention bietet die Broschüre „Mit Ernährung und Bewegung in die Offensive – Prävention von Schlaganfall und Vorhofflimmern“. Sie kann kostenfrei bestellt werden:

Per E-Mail: infomaterial@rote-karte-dem-schlaganfall.de
Per Post: Rote Karte dem Schlaganfall/ Bayer  
Postfach 10 03 61
47703 Krefeld

 

1 Nationale Verzehrsstudie II: http://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Ernaehrung/NVS_ErgebnisberichtTeil2.pdf?__blob=publicationFile (letzter Zugriff am: 03.07.2017)
2 ESC 2016 Abstracts De Gaetano et al. Higher adherence to Mediterranean diet is associated with lower risk of overall mortality in subjects with cardiovascular disease: prospective results from the MOLI-SANI study. Dinu et al. Vegetarian, vegan diets and muiltiple health outcomes: as systematic review with meta-analysis of observational studies.

RELATED NEWS