Schlaganfall
Erstellt am 16.07.2018

Kraft, Ausdauer und Flexibilität fördern – Mit Koordinationstraining einem Schlaganfall vorbeugen

Das sich Bewegung positiv auf die Vorbeugung von Schlaganfällen auswirkt, ist schon bekannt. Dabei muss auch nicht direkt Hochleistungssport betrieben werden, um Fortschritte zu erzielen. Mit einfachen Übungen, die Sie in Ihren Alltag integrieren können, verbessern Sie Ihre koordinativen Fähigkeiten und helfen dabei, das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskulatur zu fördern.

Ganz nebenbei: Mit dem Training lässt sich auch Stress reduzieren!

Übung 1:

Nehmen Sie in jede Hand einen Tennisball. Werfen Sie beide Bälle gleichzeitig in die Höhe und versuchen Sie diese wieder aufzufangen.

Übung 2:

Für Geübte: Kreuzen Sie Ihre Hände mit je einem Tennisball in der Hand. Werfen Sie die Tennisbälle in die Höhe und lösen Sie danach die Kreuzung auf. Fangen Sie die Bälle parallel auf.

Übung 3:

Führen Sie Ihren rechten Arm zu Ihrem linken Knie. Achten Sie darauf, dass die Zusammenführung sowohl aus dem Arm als auch aus dem Bein erfolgt. Danach wechseln Sie die Seite und führen den linken Arm zu Ihrem rechten Knie.

Übung 4:

Winkeln Sie Ihr linkes Bein nach hinten an und führen Sie gleichzeitig Ihren linken Arm zur angehobenen Verse. Achten Sie auf eine gerade Haltung und darauf, Ihr Gleichgewicht zu halten.

Anschließend wechseln Sie die Seite: Führen Sie den rechten Arm zur rechten Verse.

Übung 5:

Berühren Sie mit dem rechten Daumen nacheinander den Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger und kleinen Finger der rechten Hand. Gleichzeitig berühren Sie an der linken Hand mit dem Daumen zuerst den kleinen Finger, dann den Ringfinger, den Mittelfinger und den Zeigefinger.

Übung 6:

Stellen Sie sich hüftbreit hin und beugen leicht die Knie. Jetzt belasten Sie zunächst das linke Bein und strecken das rechte Bein seitlich in die Höhe. Versuchen Sie dabei den unbelasteten Fuß auszustrecken. Danach wechseln Sie die Seite und belasten das rechte Bein.

Übung 7:

Stellen Sie sich aufrecht hin, beugen Sie leicht die Knie und legen die Arme am Körper an. Setzen Sie nacheinander Ihre Fersen vor Ihrem Körper ab. Achten Sie hier ebenfalls darauf, Ihr Gleichgewicht zu halten.

Übung 8:

Setzen Sie Ihre linke Ferse vor Ihrem Körper ab. Dabei beugen Sie leicht das Knie Ihres Standbeines. Heben Sie gleichzeitig Ihren linken Arm. Danach wechseln Sie die Seiten: Nun setzen Sie Ihre rechten Ferse ab und heben den rechten Arm.

Das Team von „Rote Karte dem Schlaganfall“ wünscht viel Spaß beim Üben!

RELATED NEWS