Schlaganfall
Erstellt am 18.12.2017

Krankenkassenleistungen für Schlaganfallpatienten

Bei Schlaganfallpatienten zählt jede Minute: Die Frage welche Krankenkassenleistungen übernommen werden, ist dann erstmal zweitranging.

Die Diagnose Schlaganfall kommt plötzlich und stellt das Leben der Betroffenen auf den Kopf. Dabei stehen zunächst die Versorgung und die Behandlung im Vordergrund. Unwichtig erscheinen dann erstmal Fragen wie: Wer trägt die Kosten der Behandlung? Und welche Leistungen stehen einem gesetzlich Versicherten eigentlich zu?

Wir klären auf und geben einen Überblick über die Krankenkassenleistungen, die Betroffenen nach einem Schlaganfall zustehen.

Allgemeiner Überblick – das übernimmt die Krankenkasse beim Schlaganfall

Generell gilt: Ein gesetzlich Versicherter hat Anspruch auf alle Leistungen, die für eine medizinische Versorgung notwendig sind.1 Dazu zählen in erster Linie Diagnostik und therapeutische Maßnahmen sowie ärztliche Behandlungen und Krankenpflege. Ebenso tragen Unterkunft und Verpflegung während eines Krankenhausaufenthaltes im weitesten Sinne zur Genesung bei. Diese Kosten werden folglich auch von Krankenkassen beglichen.

Welche konkreten medizinischen Maßnahmen fallen bei einem Schlaganfall eigentlich an?

Mittels moderner Verfahren wie einem CT (Computertomografie) oder MRT (Magnetresonanztomografie) werden Schlaganfälle sicher diagnostiziert.2 Auch Blutuntersuchungen oder ein Ultraschall dienen der Diagnosestellung. Der Aufenthalt auf einer sogenannten „Stroke-Unit“, einer für Schlaganfallpatienten spezialisierten intensivmedizinischen Einheit, gehört zunehmend in den meisten Fällen zum Behandlungsstandard.3 Mit Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie werden unter anderem die Sprech-, Schluck- sowie Gangfähigkeit verbessert.

Neben den Kosten für eine stationäre Behandlung kommen Krankenkassen auch für die ambulante Weiterversorgung auf. Hier gilt ebenfalls der Grundsatz: Auf alle notwendigen Behandlungen, die im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten sind, haben Sie Anspruch. So werden beispielsweise die Kosten einer Physiotherapie im Rahmen der Weiterversorgung ebenfalls von der Krankenkasse getragen.

Weitere Informationen zum Thema Versorgungsnetz rund um den Schlaganfall bietet die Broschüre „Gute Versorgung? – Das Team macht den Erfolg“. Das Heft hält außerdem Tipps für eine optimale Schlaganfallversorgung für Sie bereit.

Die Broschüre „Gute Versorgung? – Das Team macht den Erfolg“Die Broschüre „Gute Versorgung? – Das Team macht den Erfolg“

Sie kann kostenfrei bestellt werden:

Per E-Mail: info@rote-karte-dem-schlaganfall.de

Per Post: Rote Karte dem Schlaganfall/ Bayer

Postfach 10 03 61

47703 Krefeld


1 https://www.krankenkassen.de/gesetzliche-krankenkassen/leistungen-gesetzliche-krankenkassen/gesetzlich-vorgeschriebene-leistungen/gesetzliche-leistungen/ (Letzter Zugriff: 06.12.2017)

2 https://www.barmer.de/gesundheit/krankheit-behandlung/krankheiten-a-z/schlaganfall-6932 (Letzter Zugriff: 08.12.2017)

3 http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/nerven/ereignis/schlaganfall/diagnostik/ (Letzter Zugriff: 06.12.2017)

RELATED NEWS