Vorhofflimmern
Erstellt am 19.11.2018

Neue Broschüre erschienen: „Training für die grauen Zellen“

Neue Broschüre erklärt mit praktischen Übungen wie die körperliche und geistige Fitness zu steigern ist.

Regelmäßige Bewegung und Sport können dazu beitragen, einem Schlaganfall vorzubeugen. Ist bereits ein Schlaganfall-Ereignis eingetreten, hilft die körperliche Aktivität Betroffenen schneller wieder aktiv in den Alltag zurückzukehren.

Koordinationsübungen halten fit

Die von Bayer initiierte Aufklärungsinitiative „Rote Karte dem Schlaganfall“ widmet sich in ihrer aktuellen Broschüre „Training für die grauen Zellen – Geistige und körperliche Fitness steigern“ genau diesem Thema. Mittels konkreten Koordinationsübungen kann das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskeln gezielt gefördert werden. Die neue Broschüre zeigt anschaulich solche Übungen und erklärt deren positiven Einfluss auf Prävention und  Rehabilitation.

Vorhofflimmern – oft mit Vorerkrankungen vergesellschaftet

Übungen mit Bällen fördern die Koordination.

Koordinationsübungen sind bestimmte Bewegungs-Abfolgen, die das Zusammenspiel von Nervensystem und Muskulatur fördern sollen. Der Name ist Programm: Es geht dabei vor allem um die Verbesserung der Koordination. Ganz spielerisch können so die körperliche und geistige Fitness sowie Flexibilität verbessert werden. Warum Bewegung hilft, einem Schlaganfall vorzubeugen? Ganz einfach: Sport und Bewegung halten fit. Die Muskeln werden trainiert und der ganze Körper wird mit mehr Sauerstoff versorgt. Das macht die Gefäße elastisch.1

Kostenlose Informationsbroschüre anfordern

Weitere Informationen zum Zusammenhang zwischen körperlichen Übungen und geistiger Fitness und warum das Schlaganfall-Betroffenen helfen kann, finden Sie in der Broschüre „Training für die grauen Zellen – Geistige und körperliche Fitness steigern.“

Sie kann kostenfrei bestellt werden über:

Per E-Mail: info@rote-karte-dem-schlaganfall.de

Per Post: Rote Karte dem Schlaganfall/ Bayer

Postfach 10 03 61

47703 Krefeld


Quellen:

1 www.schlaganfall-hilfe.de/bewegungsmangel (letzter Zugriff 13.11.2018)

RELATED NEWS