REZEPTIDEE
Erstellt am 14.09.2017

Rezeptidee von „Rote Karte dem Schlaganfall“: Flammkuchen mit gehobelten Pilzen

Rezeptidee: Flammkuchen mit gehobelten Pilzen

Herbst-Zeit ist Pilz-Zeit. Speisepilze sind nicht nur lecker, sondern auch sehr gesund: So wird den Champignons zum Beispiel eine blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt, während Kräuterseitlinge mit vielen Proteinen zur Deckung des täglichen Eiweißbedarfs beitragen. Das macht sie auch für Vegetarier interessant. In Kombination mit herzhaftem Flammkuchen schmecken Pilze besonders gut.

Für zwei Portionen benötigen Sie:

Hefeteig:
100 ml Buttermilch
50 ml lauwarmes Wasser
10 g frische Hefe
250 g Mehl, gesiebt
Salz
1 EL Olivenöl

Belag:
2 Zweige Rosmarin
6 EL Olivenöl
100 g Emmentaler oder Butterkäse
100 g Kräuterseitlinge
50 g frische Champignons
150 g Schmand
Salz
Pfeffer

Außerdem:
Mehl zum Bearbeiten

Zubereitung:

Für den Hefeteig die Buttermilch mit 50 ml lauwarmem Wasser mischen und die Hefe hinein bröseln. Mit einem Schneebesen rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Mehl, ½ TL Salz und Olivenöl hinzugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort zwei Stunden gehen lassen.

Für den Belag die Rosmarinnadeln von den Zweigen zupfen, grob hacken und mit dem Olivenöl mischen. Den Käse grob reiben. Die Pilze putzen und in feine Scheiben hobeln oder schneiden.

Den Backofen mit Backblech auf 250 Grad vorheizen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig zu zwei dünnen Fladen ausrollen. Die Teigfladen auf je ein Stück Backpapier legen und mit Schmand bestreichen. Käse und Pilze darauf verteilen und mit der Hälfte des Rosmarinöls beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Flammkuchen nacheinander auf das heiße Backblech ziehen und im vorgeheizten Ofen auf der untersten Schiene 8-10 Minuten goldbraun backen. Mit dem restlichen Rosmarinöl beträufeln und sofort servieren.

„Rote Karte dem Schlaganfall“ wünscht guten Appetit!

RELATED NEWS