Rezeptidee
Erstellt am 26.02.2018

Rezeptidee von „Rote Karte dem Schlaganfall“: Gefüllte Paprika in Tomatensauce

Rezeptidee - Gefüllte Paprika

Der Frühling steht in den Startlöchern und somit auch der Saisonbeginn vieler nahrhafter und gesunder Gemüsesorten: So trägt die Paprika durch ihren hohen Vitamin-C-Gehalt genauso wie Champignons mit wichtigen Ballaststoffen dazu bei, das Herzinfarktrisiko zu senken.1

Für 4 Portionen benötigen Sie:

8 Paprikaschoten
400 g Schafskäse
500 g Pilze (Champignons)
500 g Reis
4 TL Olivenöl
4 Packungen passierte Tomaten
Rosmarin
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Reis nach Packungsanweisung garen.

Die Champignons klein schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. Den Schafskäse in Würfel schneiden und gemeinsam mit dem gekochten Reis in die Pfanne geben und kurz anbraten.

Die Paprika waschen, aushöhlen und mit dem Inhalt der Pfanne füllen. Die gefüllten Paprika im Anschluss hochkant in eine Auflaufform stellen.

Die passierten Tomaten in einem Topf erhitzen und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin nach Belieben würzen. Die fertige Sauce dann mit in die Auflaufform geben.

Die gefüllten Paprika mit der Sauce bei 180 Grad für ca. 15 bis 20 Minuten im Ofen backen. Sobald die Paprika beginnen, sich bräunlich zu verfärben, die Auflaufform aus dem Ofen entnehmen und servieren.

„Rote Karte dem Schlaganfall“ wünscht guten Appetit!


1 Paracelsus.de: https://www.paracelsus.de/magazin/ausgabe/201406/ernaehrung-bei-herz-kreislauf-erkrankungen/ (letzter Zugriff: 12.02.2018)

RELATED NEWS