PRESSE INFORMATION


Vorhofflimmern, und jetzt? Neue Broschüre „Angriff ist die beste Verteidigung – Leitfaden für ein Leben mit Vorhofflimmern“ gibt Antworten

„Rote Karte dem Schlaganfall“ informiert über den Umgang mit der Herzrhythmusstörung

Leverkusen, 7. November 2017 – Die neue Broschüre „Angriff ist die beste Verteidigung – Leitfaden für ein Leben mit Vorhofflimmern“ der von Bayer initiierten Aufklärungskampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“ bietet vielfältige Informationen rund um die Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern und enthält Ratschläge für den alltäglichen Umgang mit der Erkrankung.

Mehr Informationen als PDF (26KB)


„Rote Karte dem Schlaganfall“: Endlich ist es soweit – Webseite erstrahlt im neuen Glanz

„Rote Karte dem Schlaganfall“ zeigt sich von einer ganz neuen Seite

Leverkusen, 9. November 2017 – Die neue Webseite von „Rote Karte dem Schlaganfall“, einer von Bayer initiierten Aufklärungskampagne, zeigt sich seit heute von einer ganz neuen Seite: Ein modernes Layout, aktuelle Beiträge mit Informationen rund um den Schlaganfall, die Herzrhythmusstörung Vorhofflimmern und vieles mehr, lassen die Webseite im neuen Glanz erstrahlen.

Tolle Rezeptideen, Tipps zur Schlaganfallprävention mit einer herzgesunden Ernährung und regelmäßiger Bewegung, Mythen und Fakten zu Schlaganfall und Vorhofflimmern sowie immer neue Interviews mit Betroffenen, Experten, Sportlern und Köchen – das alles finden Sie auf der neuen Webseite von „Rote Karte dem Schlaganfall“.

Die neue Webseite finden Sie unter: https://www.rote-­karte-­dem-­schlaganfall.de

Ihr Ansprechpartner:

Helmut Schäfers, Tel. +49 214 30-58308, Fax: +49 214 30-58270

E-­Mail: helmut.schaefers@bayer.com

Mehr Informationen unter presse.bayer.de


Ein Leben nach dem Schlaganfall

29. Oktober - Weltschlaganfalltag

Steinhöring, 12. Oktober 2017

Als Willi Daniels in einer Silvesternacht vor 20 Jahren einen Schlaganfall erlitt, brach für ihn und seine Familie die Welt zusammen. Mit großen Sprachproblemen und Störungen in der Feinmotorik rechts lag er - nach nicht erfolgter Schlaganfallbehandlung in einer Klinik in NRW - zuhause und haderte mit seinem Schicksal.

Doch nach mehr als zwei Monaten wurde ihm klar, dass es so nicht weitergehen konnte. Er raffte sich auf und versuchte zuerst im familiären Bereich sich zu betätigen, danach auch außerhalb des gewohnten Umfeldes. Trotz noch vorhandener Sprachstörungen, großen Defiziten im Kurzzeitgedächtnis und feinmotorischen Problemen in der rechten Hand nahm er seine Rehabilitation in Angriff. Er informierte sich zum Thema Schlaganfall, mischte sich unter Leute und suchte das Gespräch und verbesserte seine Feinmotorik indem er sich hinsetzte und mit der gehandicapten rechten Hand ein Buch schrieb. Gleichzeitig nahm er Kontakt zur Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe auf und lies sich überreden, eine Selbsthilfegruppe im Landkreis zu gründen. Nach einem Jahr war er mit seinem Buch fertig und siehe da, die Probleme mit der rechten Hand waren beseitigt. Noch heute ist er stolz, seine Rehabilitation ohne fremde Hilfe einer Rehaklinik, ambulanten Logopäden und Ergotherapeuten erfolgreich gestaltet zu haben.

Mehr Informationen als PDF (1.5MB)


Schlaganfallprävention: Bewegung mal anders – mit medizinischer Jonglage

Leverkusen, 28. August 2017 – Für die Gesundheit und die Schlaganfallprävention ist ein gesunder Lebensstil entscheidend.1 Dazu gehört nicht nur eine ausgewogene Ernährung, sondern auch ausreichend Bewegung. Das ist längst nichts Neues und dennoch fällt es vielen schwer, tägliche Sporteinheiten in den Alltag zu integrieren. Welche positiven Effekte Bewegung jedoch für die Gesundheit haben kann, beweist eine aktuelle Studie: So kann moderate körperliche Aktivität bei Menschen über 65 Jahren die Herz-­Kreislauf-­Sterblichkeit halbieren.2 Mit „moderater Aktivität“ ist aber nicht zwangsläufig der Gang ins Fitnessstudio oder die Joggingrunde im Wald gemeint. Unser Tipp: Versuchen Sie es mal mit medizinischem Jonglieren!

Mehr Informationen als PDF (170KB)


1 Stiftung Deutsche Schlaganfall-­Hilfe

2 ESC 2016 Abstracts Antikainen et al. Leisure time physical activity reduces the risk of cardiovascular death and an acute CVD event also among older adults;; Nauman et al. Personal activity index (PAI) for promotion of physical activity and prevention of CVD


Aufklärung als Chance: Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai 2017

Die Online-­Plattform „Das rote Sofa“ erweitert das Aufklärungsangebot von „Rote Karte dem Schlaganfall“

Leverkusen, 3. Mai 2017 – Am 10. Mai ist Tag gegen den Schlaganfall! Die von Bayer initiierte Kampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“ macht anlässlich des Aktionstages mit erweitertem Aufklärungsangebot auf die tückische Erkrankung aufmerksam. Auf der neuen Online-­Plattform „Das rote Sofa“ berichten künftig unter www.rote-­karte-­dem-­schlaganfall.de/das-­rote-­sofa einmal im Monat verschiedene Menschen von ihren persönlichen Erfahrungen mit der Erkrankung.

Mehr Informationen als PDF (171KB)


Am Ball bleiben bei Vorhofflimmern und Schlaganfall:

Therapietreue ist sehr wichtig

  • Die von Bayer initiierte Aufklärungskampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“ informiert über die Bedeutung der Therapietreue bei Vorhofflimmern
  • Neue Broschüre „Am Ball bleiben bei Vorhofflimmern – Mit der Erkrankung leben“

Leverkusen, 21. März 2017 – Ein gesundes Herz schlägt etwa 60 bis 100 Mal pro Minute. Der Rhythmus, in dem es arbeitet, wird Sinusrhythmus genannt. Bei Menschen mit Vorhofflimmern, einer Herzrhythmusstörung, zieht sich das Herz über bis zu 400 Mal in der Minute zusammen, weil der Taktgeber des Herzens (Sinusknoten) in seiner Funktion gestört ist.1 Vorhofflimmern wird Experten zufolge in den nächsten Jahren immer mehr Menschen in Deutschland betreffen. Der Grund dafür liegt in der demografischen Entwicklung. Bleibt die Herzrhythmusstörung unbehandelt, kann der Schlaganfall eine verheerende Folge sein.

Mehr Informationen als PDF (158KB) 


„Rote Karte dem Schlaganfall“ bleibt am Ball: Rückblick auf fünf erfolgreiche Jahre

Die von Bayer initiierte Aufklärungskampagne startet ins sechste Jahr mit neuen Services rund um Vorhofflimmern und Schlaganfall

Leverkusen, 6. März 2017 – „Happy Birthday“ heißt es in diesen Tagen für „Rote Karte dem Schlaganfall“. Im März 2012 fiel der Startschuss für die von Bayer initiierte bundesweite Kampagne mit dem Ziel, möglichst viele Menschen über Risikofaktoren und Präventionsmöglichkeiten aufzuklären. Betroffene, Angehörige und Interessierte erhalten gleichermaßen Informationen sowie praktische Tipps und Anregungen rund um die Themen Vorhofflimmern und Schlaganfall im Alltag. Neben einer Website mit monatlichem Newsletter bietet „Rote Karte dem Schlaganfall“ unter anderem zahlreiche Broschüren und ein Übungsposter. Partner der Kampagne sind die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe und die Deutsche Sporthochschule in Köln.

Mehr Informationen als PDF (205KB)


Neue Broschüre „Mit Ernährung und Bewegung in die Offensive – Prävention von Schlaganfall und Vorhofflimmern“

„Rote Karte dem Schlaganfall“ bietet neuen praxisnahen Ratgeber für einen gesunden Lebensstil

Leverkusen, 1. März 2017 – Heute erscheint die neue Broschüre der von Bayer initiierten Aufklärungskampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“. Unter dem Titel „Mit Ernährung und Bewegung in die Offensive – Prävention von Schlaganfall und Vorhofflimmern“ bietet sie grundlegende Informationen zum Schlaganfall und zeigt auf, wie durch Ernährung und Bewegung das Risiko für einen Schlaganfall gesenkt werden kann. Die Inhalte der Broschüre im Einzelnen:

Mehr Informationen als PDF (204KB)


Neue Broschüre „Am Ball bleiben bei Vorhofflimmern – Mit der Erkrankung leben“

„Rote Karte dem Schlaganfall“ informiert über den Alltag mit der Herzrhythmusstörung

Leverkusen, 22. August 2016– Heute erscheint die neue Broschüre der von Bayer initiierten Aufklärungskampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“. „Am Ball bleiben bei Vorhofflimmern – Mit der Erkrankung leben“ bietet grundlegende Informationen rund um die Herzrhythmusstörung und gibt Ratschläge für den alltäglichen Umgang mit der Erkrankung. Die Broschüre zeigt die Bedeutung von Therapie und Therapietreue auf und unterstützt Betroffene und Angehörige mit hilfreichen Tipps.

Mehr Informationen als PDF (232KB)


„Auswärts-Spiel – Bewegen in der Natur“ und „Spielmacher fürs Leben – leichter mit der Krankheit umgehen“ informieren rund um den Schlaganfall

Leserservice: Neue Broschüren

Rote Karte dem Schlaganfall bietet Betroffenen, Angehörigen und Interessierten seit fünf Jahren Informationen rund ums Thema

Leverkusen, 8. August 2016 – Ziel der bundesweiten, von Bayer 2012 initiierten Aufklärungskampagne „Rote Karte dem Schlaganfall“ ist es, rund um das Thema Schlaganfall zu informieren. Die Initiative bietet Betroffenen, Angehörigen und Interessierten zahlreiche Broschüren mit verschiedenen Themenschwerpunkten. So zeigt „Auswärts-Spiel – Bewegen in der Natur“ Möglichkeiten der Prävention auf, während „Spielmacher fürs Leben – leichter mit der Krankheit umgehen“ über die Zeit nach einem Schlaganfall aufklärt und Hilfestellung bietet.

Mehr Informationen als PDF (28KB)